Myanmar Reise - Behind the scenes

Begeben Sie sich auf das Abenteuer in eines der exotischsten Länder Asiens und blicken Sie dabei nicht nur auf die prächtigen Fassaden Myanmars, sondern schauen Sie auch hinter die Kulissen! Während dieser spannenden Rundreise erleben Sie die Vielfalt der Tempel und Pagoden, die Mythen und die Magien des buddhistischen Lebens, aber auch die noch bewahrte Ursprünglichkeit des Landes. Sie besuchen mystische Orte wie den Goldenen Felsen, die heiligste Pilgerstätte des Landes, aber auch Höhepunkte wie Bagan und Mandalay dürfen natürlich nicht fehlen. Im größtenteils noch unberührten Süden Myanmars wandeln Sie auf kolonialen Spuren und entdecken bezaubernde Karstformationen. Besonders intensiv werden Sie die Einheimischen kennen lernen, wenn Sie durch deren Dörfer wandern und immer wieder mit ihnen ins Gespräch kommen. Sammeln Sie viele authentische Eindrücke, z.B. im Pendlerzug Yangons, bei einer Klosterübernachtung oder bei einem Besuch eines Archäologie-Experten in Bagan und tauchen Sie tief ein in das unverfälschte Myanmar!

Reiseroute, Behind the Scenes, Myanmar Reise

Reiseinformationen

Reiseverlauf

19 Tage
Yangon – Goldener Felsen – Mawlamyaing – Hpa An – Yangon - Bagan – Mandalay – Heho - Kalaw- Htee Thein - Inle See – Heho – Yangon

Ihre persönlichen Specials

  • Jede Reise ein Unikat - in Handarbeit nach Ihren Wünschen entworfen
  • Sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels
  • Persönliche Ansprechpartner vor, während und nach Ihrer Reise
  • Das Goldene Land zu Fuß, per Boot oder vom Auto aus entdecken
  • Bei einem Heritage Walk Yangons Architektur hautnah erleben
  • Mawlamyaing, pittoreske ehemalige Hauptstadt des British Burma
  • Authentisches burmesisches Frühstück in einem Teeladen
  • Besuch eines Nonnenklosters in Mandalay
  • Kochkurs bei einer einheimischen Familie
  • Über die längste Teak-Brücke der Welt U-Bein spazieren
  • Faszination Inle See: Eine Wasserwelt für sich
  • Heilige buddhitische Stätte Kyaiktiyo und Goldener Felsen
Shwedagon-Pagode am Abend, Yangon, Myanmar Reise
1. Tag Ankunft in Yangon & stimmungsvolle Öllampen-Zeremonie

Am Flughafen in Yangon werden Sie bereits von Ihrer privaten Reiseleitung und Ihrem Chauffeur erwartet. Zusammen fahren Sie zu Ihrem Hotel, bevor Sie zu einer ersten Stadtbesichtigung aufbrechen. Durch den Mix aus schöner Kolonialarchitektur und modernem burmesischen Alltagsleben ist Yangon eine der interessantesten und authentischsten Hauptstädte Südostasiens. Zum Sonnenuntergang geht es zum Wahrzeichen Yangons – und eigentlich des ganzen Landes – der Shwedagon-Pagode, die erhaben auf einem Hügel  liegt; deren ca. 100 m hohe, golden glänzende Hauptpagode alles überragt und deren Spitze mit mehreren tausend Edelsteinen verziert ist. Gegen Abend ist die beste Zeit, sich traditionell barfuß durch die Shwedagon-Pagode zu bewegen. Heute dürfen Sie noch eine ganz besondere Zeremonie erleben. Mit dem Einsetzen der Abenddämmerung werden Sie hunderte von kleinen Öllampen, die auf der Plattform der goldenen Shwedagon Pagode aufgestellt sind, anzünden. Schließen Sie sich den Einheimischen an, um die Lichter für dieses mystische und glückverheißende Ritual zu entzünden. Nach den vielen Eindrücken des ersten Tages geht es zurück zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Yangon.

2. Tag Heritage Spaziergang & spannende Kunstgalerien in Yangon

Am Vormittag nehmen Sie gemeinsam mit anderen Reisenden an einem faszinierenden Spaziergang teil, der Ihnen Yangons Architektur und die spannende Geschichte näher bringt. Die halbtägige Exkursion wird von einem Mitglied der gemeinnützigen Organisation Yangon Heritage Trust (YHT) geleitet. Die Organisation setzt sich dafür ein, die Gebäude aus der Kolonialzeit, sowie weitere geschichtlich bedeutsame Gebäude zu schützen. Nach einer kurzen Einleitung entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem einheimischen Guide das architektonische Erbe Yangons.  Am Nachmittag entdecken Sie Yangons Kunstgalerien. Der Ausflug startet in der Pansodan Gallery, einer kleinen aber beeindruckenden Galerie, die nicht nur traditionelle, sondern auch realistische, surrealistische und klassische Gemälde ausstellt. Nächster Halt ist die New Zero Art Space, eine gemeinnützige Galerie, welche neue Kunsttalente fördert und ihnen eine Plattform bietet, internationale Künstler zu treffen und von ihnen zu lernen. Von hier aus geht es zur River Gallery, in der Arbeiten von mehr als 20 verschiedenen, bereits etablierten oder noch wenig bekannten, Künstlern gezeigt werden. Zum Abschluss des Tages wartet ein erfrischender Cocktail im berühmten Strand Hotel auf Sie, einem der wichtigsten historischen Gebäude von Yangon. Übernachtung in Yangon.

Cocktail am Pool, The Strand Yangon, Myanmar Reise
Astrologen-Besuch, Yangon, Myanmar Reise
3.Tag Abenteuerlicher Pendlerzug & Besuch bei einem Astrologen

Am Morgen gehen Sie an Bord des alten Pendlerzuges in Yangon. Sie verlassen das Stadtzentrum und haben schon bald das Gefühl auf dem Land und fernab einer Metropole zu sein. In einem Vorort von Yangon steigen Sie aus und erkunden das lokale Leben abseits der Touristenpfade. Kehren Sie in einem Tea Shop ein, den traditionellen Gaststätten der Burmesen und nutzen Sie die Gelegenheit, sich unter die Einheimischen zu mischen und auf diese Weise hautnah traditionell burmesische Alltagskultur kennenzulernen. Ihr Reiseleiter hilft gern beim Austausch. Dann geht es mit dem Auto wieder zurück Richtung Yangon für eine Audienz bei einem Astrologen! Myanmars Wahrsager, die über ein umfangreiches Wissen in den alten Künsten verfügen, liegen voll im Trend und werden hoch verehrt. Selbst, wenn Sie nicht daran glauben, ist ein Besuch beim Wahrsager doch ein einmaliges Erlebnis, das Sie sich auf Ihrer Myanmarreise auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Relaxen Sie im Hotel oder stürzen Sie sich ins Gewusel der quirligen Straßen Yangons. Übernachtung in Yangon.

4. Tag Pilgerung zum mystischen Goldenen Felsen

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Kyaikhtiyo, vorbei an dem Kriegsdenkmal des zweiten Weltkrieges, das den 27.000 Soldaten der Commonwealth-Streitkräfte gewidmet ist, die in Burma gefallen sind. Da der Goldene Felsen sich inmitten eines unwegsamen Gebietes befindet, kann man ihn nur schwer –  und leider nicht ganz so komfortabel – erreichen. Ein LKW mit offenem Verdeck bringt Sie über kurvige Straßen nach oben. Da diese Fahrt in einem örtlichen, sehr vollen Fahrzeug erfolgt, sollten Sie Geduld mitbringen und die etwas unbequeme Erfahrung dazu nutzen, mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Wenn Sie möchten, können Sie das letzte Teilstück bis zur Bergspitze auch zu Fuß bei einer etwa einstündigen Wanderung zurücklegen. Der Weg nach oben ist auf jeden Fall die Mühe wert: Nach Ihrer Ankunft erwartet Sie ein atemberaubender Ausblick auf den riesigen Goldenen Felsen, der stets kurz vor dem Absturz ins Tal zu stehen scheint. Die Atmosphäre am Gipfel ist einzigartig: Die Pilger singen, zünden Kerzen an und meditieren. Lassen Sie sich von dieser berauschenden Stimmung mitreißen! Übernachtung in der Nähe des Goldenen Felsens.

Goldener Felsen, Kyaikhtiyo, Myanmar Reise
Win-Sein-Taw-Ya-Buddha, Mudon, Myanmar Reise
5. Tag Gigantischer liegender Buddha in Mudon

Heute lohnt sich frühes Aufstehen besonders, denn der Goldene Felsen entwickelt einen ganz besonderen Zauber, wenn er bei Tagesanbruch in ein purpurfarbenes, vom Nebel gedämpftes Licht gehüllt wird. Dann geht es zurück zum Basiscamp, wo Sie Ihre Fahrt nach Mawlamyine, der drittgrößten Stadt Myanmars, fortsetzen Sie erreichen den bezaubernden Ort am frühen Nachmittag. Heute ist Mawlamyine die Hauptstadt des Mon Staates, eine der ältesten Zivilisationen in ganz Myanmar. Nach Ihrer Ankunft fahren Sie weiter nach Mudon, wo Sie den größten liegenden Buddha Myanmars besichtigen. Sie erkunden die Gegend um den Buddha und auch dessen Innenraum: dieser ist sicherlich einer der interessantesten Tempel, die Sie in Myanmar besuchen werden! Auf der Rückfahrt nach Mawlamyaine machen Sie noch einen Besichtigungsstopp am Queen Sein Don Kloster, das durch seine filigranen Holzarbeiten und Ornamente aus der guten alten Zeit besticht. Zum Abschluss des Tages lernen Sie noch die Kyaikthalan Pagode kennen, die sich auf einem kleinen Hügel befindet. Abgesehen von ihrer Pracht bietet sie Ihnen auch einen grandiosen Blick über die Stadt und die umliegenden Wasserwege. Genießen Sie das Licht der untergehenden Sonne und die ruhige Atmosphäre am Abend. Übernachtung in Mawlamyine.

6. Tag Bootsfahrt zur Bilu Insel

Am Morgen besuchen Sie den zentralen Zyegyi Markt, einer der quirligsten Orte der Umgebung. Dann setzen Sie Ihr Programm mit einer kurzen Schifffahrt auf einem lokalen Schiff zu der Bilu Insel fort. Ohne Frage werden Sie von der Insel, die sich im Mon Staat befindet, in den Bann gezogen werden. Die Insel besteht aus 64 Dörfern, die durch schmale Straßen miteinander verbunden sind. Sie nehmen in einem lokalen Tuk Tuk Platz und fahren durch die üppige Vegetation und vorbei an den kleinen Dörfern. Verpassen Sie nicht den Besuch der lokalen Geschäfte, in denen hölzerne Wanderstöcke und Stifte per Hand gefertigt werden. Knatternd bahnt sich das Tuk Tuk den Weg durch Reisfelder und Dörfer, in denen es scheint, als wäre die Zeit stehen geblieben. Nehmen Sie sich Zeit und halten Sie so häufig wie Sie möchten, um die beeindruckende Landschaft und das tägliche Leben der Dorfbewohner zu beobachten. Wenn sich dieser exotische Tag dem Ende zu neigt, geht es mit einem privaten Schiff zurück nach Mawlamyine. An Bord können Sie bei einem erfrischenden Cocktail den Sonnenuntergang genießen. Übernachtung in Mawlamyine.

Reisbauer, Bilz-Insel, Myanmar Reise
Kyauk-Kalap-Pagode, Hpa An, Myanmar Reise
7. Tag Burmesisches Frühstück in einem Teeladen & Fahrt nach Hpa An

Den heutigen Tag beginnen Sie mit einem traditionellen burmesischen Frühstück in einem lokalen Teeladen oder in Ihrem Hotel, bevor Sie die Fahrt in Richtung Hpa An und die umliegenden Gebiete antreten. Den ersten Stopp legen Sie im Kawhnat Dorf ein. Das Dorf ist ein Geheimtipp, denn es beheimatet Tempel mit malerischer Architektur. Diese wurden durch U Nar Auk, einem berühmten burmesischen Geschäftsmann, während der britischen Kolonialzeit erbaut. Dann erreichen Sie das wunderschöne Hpa An, die Hauptstadt des Kayin Staates, wo Sie zu Ihrem Hotel gebracht werden. Heute Nachmittag fahren Sie zur Kaw Gone Höhle, bei der es sich um einen verborgenen Schatz handelt. Buddha Bildnisse verzieren die Wände und die Decke der Höhle. Auf dem Rückweg nach Hpa An lernen Sie das Landleben kennen. Sie halten in Kyauk Kalat, um ein außergewöhnliches Kloster und Meditationszentrum zu besichtigen. Dieses befindet es sich auf einem Felsen inmitten eines Sees. Übernachtung in Hpa An.

8. Tag Geheimnisvolle Höhlen in Hpa An

Sie starten in den Tag mit dem Besuch des farbenfrohen und lebendigen Morgenmarktes. Lassen Sie sich von der quirligen Atmosphäre mitreißen! Anschließend fahren Sie zur östlichen Seite des Mount Zwekabin. Wir empfehlen Ihnen das etwa 20-minütige Treppensteigen in Kauf zu nehmen, um die atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Reisfelder, kleinen Dörfer und merkwürdig geformte Kalksteinfelsen zu genießen. Am Nachmittag sind Sie zu Gast im wundervollen Lakkhana Dorf, in dem Karen Stämme noch traditionell in stabilen Holzhäusern leben, die sich in die üppige Vegetation einbetten. Als nächstes besichtigen Sie die Kaw Ka Thaung Höhle, die gleich in der Nähe des Dorfes liegt. Die Höhle beherbergt hunderte Buddha-Statuen und grenzt an einen See, der bei den Einheimischen beliebt ist, um sich in der Hitze zu erfrischen.  Anschließend verlassen Sie den Berg, um die Sadan Höhlen zu besuchen, bei denen es sich um die beeindruckendsten Höhlen in der Umgebung handelt. Der Innenraum ist so groß wie ein Stadion.  Auf der anderen Seite angekommen, werden Sie mit einem kleinen, einheimischen Boot den friedlichen See erkunden. Am Ende des Tages fahren Sie zurück nach Hpa An. Übernachtung in Hpa An

Sadan-Sin-Min-Höhle, Hpa An, Myanmar Reise
Traditionelles Leben am Land, Yangon, Myanmar Reise
9. Tag Entspannte Überlandfahrt nach Yangon

Nach dem Frühstück treten Sie die Fahrt nach Yangon an, welche Sie vorbei an Kautschukplantagen und friedlichen Dörfern führt. Die Fahrt wird den ganzen Tag dauern und unterwegs haben Sie genügend Möglichkeiten, um Pausen zu machen. Nach Ihrer Ankunft werden Sie direkt zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung in Yangon.

10. Tag Sagenumwobenes Pagodenfeld von Bagan & Besuch eines Experten

Ein weiterer großer Höhepunkt erwartet Sie: Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen nach Bagan. Bei einem familiären Seminar mit dem einheimischen Experten Myo Nyunt Aung, der früher stellvertretender Direktor der Archäologischen Abteilung war, lernen Sie mehr über die reiche Geschichte Bagans. Er wird Sie im Hsinmyanshin Tempel aus dem 12. Jahrhundert willkommen heißen (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Dann besichtigen Sie mit Ihrem Reiseleiter in Alt-Bagan die bekannte Shwezigon Pagode, die von König Anawrahta im frühen 11. Jahrhundert als religiöses Denkmal errichtet wurde. Dann gibt es natürlich auch noch den Ananda Tempel, welcher im frühen „Mon“ Stil erbaut wurde. Er beherbergt zwei markante Buddha Abbilder. Ihr Gesichtsausdruck scheint sich zu verändern, je nachdem aus welchem Blickwinkel man sie betrachtet. Wir werden sicherstellen, dass Sie den Tempel abseits der großen Touristenströme sehen, damit Sie ihn in Ruhe genießen können. Ein ganz besonders eindrückliches Erlebnis ist der atemberaubende Sonnenuntergang über der bis zum Horizont reichenden Tempelkulisse. Übernachtung in Bagan.

Tempelfeld in Bagan, Myanmar Reise
Traditionelle Mahlzeit, Bagan, Myanmar Reise
11. Tag Die Geheimnisse der burmesischen Küche

Am Morgen geht es zum Nyaung Oo Markt, wo schon in den frühen Morgenstunden emsig mit allerhand frischen Waren und anderen Erzeugnissen gehandelt wird. Anschließend sind Sie herzlich eingeladen, einer einheimischen Familie bei der Zubereitung einiger traditioneller Gerichte Gesellschaft zu leisten. Sie treffen Ihren freundlichen Gastgeber in seiner kleinen Küche und bekommen die heutigen Einkäufe erklärt. Während der Essenszubereitung haben Sie Zeit, sich über Kochmethoden und Kniffe auszutauschen. Dann ist es an der Zeit das köstliche Essen gemeinsam im hauseigenen Garten zu genießen. Entdecken Sie den authentischen Geschmack jedes Gerichts und langen Sie ordentlich zu, denn nach zu  nehmen gilt in Myanmar als Zeichen der Wertschätzung. Mit einem hölzernen Boot fahren Sie dann zu den Vororten Bagans, wo Sie in die ländliche Atmosphäre von Kyun Thirie, einem kleinen “Inseldorf”, eintauchen werden. Es nimmt den Anschein, als wäre hier die Zeit stehen geblieben. Ganz authentisch mit einem Ochsenkarren entdecken Sie das Bauerndorf. Bei einer Familie legen Sie eine kleine Pause ein und kommen mit ihr bei einer Tasse Tee ins Gespräch. Gut erholt geht Ihre Entdeckungsreise weiter in das Umland des wunderschönen Teakklosters am Flussbett. Dann geht es zurück nach Bagan. Übernachtung in Bagan.

12. Tag Sagenumwobene Königsstadt Mandalay

Ein neuer Tag, ein neues Ziel: Ein kurzer Inlandsflug bringt Sie nach Mandalay. Mandalay war die letzte Hauptstadt des Landes, bevor die Briten endgültig die Herrschaft über die Region übernahmen und so hat die Stadt bis heute noch immer große kulturelle und geschichtliche Bedeutung. Die buddhistischen Klöster in und um Mandalay gehören zu den wichtigsten des ganzen Landes. Nach einer kleinen Pause starten Sie Ihre Besichtigung mit der berühmten Mahamuni Pagode und ihrer fast vier Meter hohen Buddha-Statue, welche sehr von den Einheimischen verehrt wird. Rund drei Kilometer östlich von Mandalay liegt der Yankin Hill, umringt von zahlreichen Tempelanlagen und Klöstern. Vom Gipfel des Hügels genießen Sie einen einmaligen Ausblick auf die ländliche Umgebung. Anschließend werden Sie bei dem Besuch eines Klosters Einblicke in das Klosterleben der jungen Mönche gewinnen und können sogar ein wenig Englisch mit ihnen üben. Nächstes Highlight: Sie lauschen dem inspirierendem Abendgebet der Mönchsanwärter (auch „evening chant“ genannt) und lassen den Tag auf diese Weise friedlich ausklingen. Übernachtung in Mandalay.

Mahamuni-Pagode, Mandalay, Myanmar Reise
U-Bein-Brücke, Mandalay, Myanmar Reise
13. Tag Fahrradtour zur U-Bein Brücke & Besuch der Moustache Brothers

Ihr heutiger Ausflug führt Sie in den Süden Mandalays. Am Morgen überqueren Sie den majestätisch dahin fließenden Irrawaddy, um nach Sagaing zu gelangen. Die Stadt gilt als religiöses und spirituelles Zentrum Myanmars und ist Heimat von mehr als 3000 Mönchen.  In Sagaing haben Sie nun die einzigartige Möglichkeit, einen Einblick in das Leben der Nonnen zu bekommen. Am Nachmittag wird es aktiv. Sie werden zum Ausgangspunkt Ihrer Fahrradtour gebracht. Sie halten in der Heimatstadt des Generals U Bein, nach dem die bekannte Brücke benannt wurde.Auf schattigen Wegen geht es weiter nach Ava, auch als Inwa bekannt. Schließlich erreichen Sie die U-Bein Brücke, eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten Myanmars. Die über zwei Kilometer lange Teakholzbrücke, die über den Taung Ta Man See führt, ist ein wunderschöner Platz, um den Sonnenuntergang zu genießen. Am Abend kehren Sie nach Mandalay zurück. Was ist schon ein Besuch von Mandalay wert, ohne die polit-satirische Show der legendären Moustache Brothers gesehen zu haben? In der eigenen Garage vermischen das Duo Elemente der Screwball-Comedy mit klassischem burmesischen Tanz und satirischen Seitenhieben auf die burmesische Regierung. Übernachtung in Mandalay.

14. Tag Tausende Buddhas & Grüner Tee in Pindaya

Sie haben noch längst nicht alles auf Ihrer Myanmarreise gesehen. Heute verlassen Sie Mandalay und fliegen weiter nach Heho. Nach Ihrer Ankunft fahren Sie direkt weiter Pindaya, einer kleinen Stadt am Ufer des ruhigen Botoloke Sees – Heimat der Danu. Pindaya kann nur über kleine, sich windende Straßen erreicht werden. Sie besichtigen die bekannten Pindaya Höhlen, die mehr als 200 Millionen Jahre alt sind. Dort finden sich tausende Buddha Statuen. Am Eingang der Höhle laufen Sie an den Shwe U Min Pagoden vorbei – gigantischen weißen Stupas, die aus dem Boden heraus ragen. Pindaya ist aber auch bekannt für die in Myanmar allgegenwärtigen handgemachten, rot lackierten und geölten Regenschirme, die von Mönchen und Nonnen genutzt werden. Sie halten bei einer Familie, die diese Regenschirme herstellt um mehr über den einzigartigen traditionellen Papierherstellungsprozess zu erfahren. Bei dem Besuch einer kleinen Farm wandern Sie durch die Teefelder. Danach fahren Sie durch die malerischen Hügel des Shan Gebirges zu Ihrem heutigen Tagesziel Kalaw. Gegründet als eine Bergstation von britischen Beamten, die der Hitze der Ebenen entkommen wollten, ist Kalaw noch heute eine Art Ferienresort. Übernachtung in Kalaw.

Pindaya-Höhle, Myanmar Reise
Elefanten Camp in Kalaw, Myanmar Reise
15. Tag Elefanten Camp in Kalaw & Klosterübernachtung

Ihre Reise führt Sie weiter zum Green Hill Valley Elephant Camp im Dorf Magwe. Ein Experte des Camps erwartet Sie bereits und wird mit Ihnen bei einem Willkommensgetränk den weiteren Tagesablauf erklären. Auf Ihrem Weg zum Fluss passieren Sie ein Wiederaufforstungsprojekt der Dorfbewohner. Wenn Sie am Fluss ankommen genießen die Elefanten mit etwas Glück gerade ein erfrischendes Bad und Sie können den Mahouts beim Waschen dieser sanften Riesen helfen. Natürlich erfahren Sie heute viele Hintergründe zu den burmesischen Elefanten und den Tätigkeiten des Camps. Nach diesem tierischen Erlebnis steuern Sie das Dorf Baw Ning Gone an, wo Ihre Wanderung beginnt. Ihr Gepäck und das Auto fahren bereits weiter zum Inle See. Die erste Etappe ist eine zweieinhalbstündige Wanderung durch Reisfelder in das Dorf Kone Hla. Danach wandern Sie zu Ihrem Tagesziel, in das Dorf Htee Thein. Unterwegs passieren Sie einige kleine Dörfer, in denen Sie das authentische Alltagsleben beobachten können. Die gesamte Wanderzeit über den Tag hinweg beträgt zirka 6 Stunden. Übernachtung im Kloster von Htee Thein.

16. Tag Wanderung nach Indein & Faszination Inle See

Heute heißt es früh aufstehen, denn die fünfstündige Wanderung nach Indein beginnt bereits morgens um 7 Uhr. Sie passieren einige Dörfer der Inthar und Pao Völker und sehen auch einige Cheroot Plantagen. Über einen Pass erreichen Sie den Indein Pagoden Komplex. Dieser ist zweifelsohne eine der erstaunlichsten Sehenswürdigkeiten an den Ufern des Sees. Er besteht aus hunderten kleinen Stupas, die von Moos und Gestrüpp überwachsen sind. Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie die besondere Atmosphäre von Indein auf sich wirken. Danach bringt Sie ein Boot zu Ihrem Hotel. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und gönnen Sie sich einige entspannte Stunden am wunderschönen Inle See. Besonders auffallend sind die einzigartigen Fischernetze und die sehr spezielle Art des Ruderns – die Inthas nutzen die „Einbein-Rudertechnik“, um mit ihren Booten voranzukommen. Übernachtung am Inle See.

Pagoden von Indein, Inle See, Myanmar Reise
Versunkene Stupas, Sagar, Inle See, Myanmar Reise
17. Tag Unberührtes Sagar & Reiswein-Verkostung

Von Ihrem Hotel aus geht es nach Sagar, eine weiter im Süden gelegene Region des Inle Sees. Nur sehr wenige Touristen kommen in diese Region, obwohl es einer der schönsten Plätze der Shan Provinz ist. Das Gebiet ist erst seit 2003 für Touristen zugänglich. Die Bootstour dauert etwa 2,5 – 3 Stunden, aber sie ist gespickt mit beeindruckenden Szenerien. Lehnen Sie sich also zurück und genießen Sie die Fahrt! Das Highlight in Sagar sind die „versunkenen“ Stupas– 108 Stupas aus dem 16. – 17. Jahrhundert, die teilweise für ein paar Monate im Jahr unter Wasser stehen. Dann geht es weiter zum Dorf Thaya Gone, die Heimat der Pa-Oh, Shan und Inthar und bekannt für seine Reisweinproduktion. Sie machen einen weiteren Stopp im Töpferdorf Sae Khaung, um sich die Fertigung von Öl- und Wassertöpfen in den Erdöfen der Einwohner anzusehen. Am Westufer der Sagar Region liegt Tar Kaung, mit einer Ansammlung von mehr als 200 Stupas, die eine perfekte Kulisse für ein Foto bieten. Am Nachmittag tritt Ihr Boot die Rückfahrt zur Hauptregion des Inle Sees an, bevor Sie dann am frühen Abend Ihr Hotel erreichen. Ein Tag voller neuer Eindrücke neigt sich dem Ende. Übernachtung am Inle See.

18. Tag Rückflug nach Yangon und Freizeit

Nach dem Frühstück geht es per Boot und Auto zum Flughafen von Heho. Von hier aus bringt Sie ein Flug zurück nach Yangon. Dort werden Sie schon erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit haben Sie am Nachmittag noch Gelegenheit, den Bogyoke-Markt zu besuchen (montags und an Feiertagen geschlossen) – die ideale Adresse, sollten Sie noch ein Souvenir für sich oder Ihre Lieben daheim suchen. Auf dem Markt finden Sie eine riesige Auswahl an typischen Kunsthandwerken sowie Schmuck und Tüchern. Lassen Sie den Abend ganz nach Ihrem Geschmack ausklingen. Übernachtung in Yangon.

Bogyoke-Markt, Yangon, Myanmar Reise
Strandabschnitt, Ngapali, Myanmar Reise
19. Tag Abreise aus Myanmar oder Badeverlängerung

Ihre Auszeit vom Alltag neigt sich dem Ende zu. Auch wenn Ihr Urlaub bald vorbei ist – die wertvollen Erinnerungen, schönen Fotos und spannenden Geschichten von Ihrer Reise werden Sie für immer begleiten. Freuen Sie sich darauf, Ihre Freunde und Familie zuhause an Ihren Erlebnissen in der Ferne teilhaben zu lassen. Ihr Fahrer bringt Sie für Ihren Rückflug zum Flughafen. Gerne bieten wir Ihnen auf Wunsch eine erholsame Badeverlängerung an den Traumständen Myanmars an.

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Goldener Felsen, Kyaiktiyo, Myanmar Rundreise
Goldener Felsen, Kyaiktiyo, Myanmar

Mountain Top Hotel

Mehr erfahren
Herzlich Willkommen im Bagan King Hotel, Mandalay, Myanmar Reise
Mandalay, Myanmar

Bagan King Hotel

Mehr erfahren
Individuelle Myanmar Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.