Unsere Kunden haben das Wort

Kundenstimmen Myanmar

Hier finden Sie Referenzen von Kunden, die bereits mit uns nach Myanmar gereist sind.

U-Bein-Ruderer, Inle See, Myanmar Reise
Helmut und Ina: Myanmar Rundreise | 21.02.2018

"Entspannt von der Planung bis zur Heimkehr. Wir können uns absolut vorstellen, ein weiteres Land auf diese angenehme Art und Weise kennen zu lernen."

Liebe Frau Ittel,

für uns war die Myanmarreise eine doppelte Premiere. Das erste Mal Asien und das erste Mal organisierten Urlaub über eine Agentur gebucht. Normalerweise fährt mein Mann und ich sage wohin….

So hatten wir beide zusätzlichen Urlaubsgenuss und waren darüber auch sehr froh, als wir den lebhaften Verkehr und die seltene, unkenntliche Beschilderung gewahr wurden. Ebenso hätten verschobene Abflugzeiten und geänderte Flugrouten bei uns sicher Panik–Attacken ausgelöst. So sahen wir Allem gelassen entgegen und wussten, dass wir nicht verloren gehen würden.

Ein ungewohnter, aber sehr angenehmer Service ist es, vom Flughafen oder Hotel persönlich abgeholt oder wieder hingebracht zu werden. Die Wagen sind gepflegt, klimatisiert, kühles Trinkwasser steht immer bereit. Die Fahrer stets ruhig, hilfsbereit und sicher im Verkehrsgetümmel. Es entstehen auch niemals Wartezeiten wegen verspätete Mitreisende…hervorragend.

Auch ein großes Lob für die Auswahl der Reiseleiter. Obwohl unser Englisch nicht perfekt ist, stellte es kein Problem in der Kommunikation dar. Alle waren von unaufdringlicher Präsens, immer für Fragen offen, flexibel in der Ablaufgestaltung, freundlich, pünktlich und ambitioniert. Gefühlt waren wir immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das hätten wir - ohne Reiseleiter - bei weitem nicht so effektiv erleben können. Gleichzeitig fühlten wir uns frei und sicher, erlebten die vielen Eindrücke durchaus als Paar.

Erfreulich waren auch die „kleinen“ Aufmerksamkeiten der Agentur. Die Fußmassage am Ankunftstag belebte uns für den Besuch der Shwedagon-Pagode am Abend. Die Flasche Wein ließ unseren Abend in Bagan ausklingen. Ein Mitbringsel aus Lackware wird uns die Reise noch oft ins Gedächtnis zurück rufen und der Geburtstagskuchen im Hotel hat uns gleich 2 Mal die Kaffeezeit versüßt.

Da ich sowohl Höhenangst habe und nicht schwindelfrei bin, sah ich der geplanten Ballonfahrt mit Skepsis entgegen. Es war superschön. Alles stabil und sicher. Ein wirkliches „must have“.

Unserem Wunsch, neben Tempel, Pagoden und Klöstern viel Handwerkskunst und Märkte zu sehen, wurde von allen Reiseleitern nachgekommen und ließ uns viele farbenfrohe Eindrücke mitnehmen. Beim Essen haben wir viel probiert. Streetfood, Teehaus, lokale Anbieter und im Hotel. Wir waren nie enttäuscht und nie krank…

Die Tagesfahrt auf dem Irrawaddy mit dem Schiff und der anschießende Badeaufenthalt haben die nötige Ruhezeit und Erholung gebracht. Insgesamt war es – aus unserer Sicht - ein runder, gelungener Urlaub. Entspannt von der Planung bis zur Heimkehr. Wir können uns absolut vorstellen, ein weiteres Land auf diese angenehme Art und Weise kennen zu lernen. Nochmal herzlichen Dank für die hervorragende Organisation.

Helmut und Ina aus München

Balloons über Bagan, Myanmar Rundreise
Manuela und Harald: Myanmar Rundreise | 11.02.2019

"Diese Reise war wirklich perfekt. Nicht nur vorbereitet, sondern auch im Verlauf. Das ging ja im Vorfeld schon los damit, dass alle unsere Wünsche wirklich so umgesetzt wurden, wie wir uns das vorgestellt haben."

Liebe Frau Tomeit,

zurück und ausgeschlafen von einer wunderbaren Reise hier unser Feedback:
Diese Reise war wirklich perfekt. Nicht nur vorbereitet, sondern auch im Verlauf. Das ging ja im Vorfeld schon los damit, dass alle unsere Wünsche wirklich so umgesetzt wurden, wie wir uns das vorgestellt haben. An manchen Stellen haben Änderungen, die sich aus den Umständen ergeben haben sogar dazu geführt, dass es noch viel besser wurde, als gedacht. Z.B. die Geschichte mit dem Wegfall der Übernachtung während der Flußkreuzfahrt, die uns ein intensives Erlebnis auf dem Fluß UND einen Tag mehr in Bagan beschert hat.
Aber von Anfang an:
Hinflug perfekt, Sitzplatz, Komfort, Flugzeug, Airline! Umstieg mit Bordkarten schon aus Frankfurt - reibungslos. Ankunft in Mandalay – reibungslos. Fahrer mit Auto und unsere supernette und herzliche Guide Myat standen bereit. Bei der Gelegenheit: Wir hatten im Leben nicht damit gerechnet, dass wir eine durchgängige Guide von Mandalay, mit auf der Fähre, in Bagan, mit im Flugzeug bis zum Schluss in Yangon haben werden. Und damit sind wir bei den Kleinigkeiten und den Aufmerksamkeiten, die diese Reise erst einzigartig gemacht haben. Eine Leckerei hier, eine dort. An der U Bein Brücke ist (obwohl nirgendwo erwähnt) ein Boot für uns gebucht, Myat schenkt uns auf dem Markt eine Marionette !!! Wir sind immer dann irgendwo, wenn es nicht überfüllt ist. Ein Abendessen hier, eins dort - am Ende eines anstrengenden Tages gibt es plötzlich als Überraschung eine Massage …
Bei der Anfahrt zum Hotel haben wir erst gedacht, der Fahrer hätte sich verfahren … eine unbefestigte, schummerige Seitenstraße im Dunkeln … nö, der will hier nur was abholen. Und dann – Bämmmm – was für ein süßes, schnuckeliges Hotel mit allem Komfort und zuvorkommendem Personal. Gut, ein paar Moskitos mussten wir noch fangen aber der niedliche Gecko im Zimmer hat uns geholfen
: - )
Die Führung von Myat war genau die richtige Mischung aus Geschichte, aktueller Landes- und Alltagskunde, Erläuterungen zum religiösen Geschehen und persönlichen Erzählungen. Mandalay war beeindruckend, die Fahrt auf der Fähre war so ruhig und ursprünglich - mit Kaffee und Snacks.
Bagan ist der absolute Hammer und zieht gleich mit Machu Picchu. Die zwei unbeschreiblichsten Orte auf der Welt. Und NIEMALS darf man Bagan erleben, ohne die Ballonfahrt gemacht zu haben. Wir hatten ja erst gezögert … wie kann man nur. Selbst meine Frau, die anfangs ein bisschen Bedenken hatte war, war hemmungslos begeistert. Jeden einzelnen Cent war es wert. Und perfektes Wetter hat uns einer der anwesenden Götter auch noch dazu geschenkt. Die Fahrt mit der Kutsche, die Rundfahrt mit dem Roller, unser freier Tag, den wir ebenfalls mit einem Roller in den Tiefen des Tempelfeldes verbracht haben – alles das hat uns mit dem Land zusammengebracht, wie es dichter und intensiver nicht hätte sein können. Ebenso war es mit der Fahrt in der Regionalbahn in die Vororte von Yangon. Abgesehen vom Platz vor dem Rathaus und der Schwedagon Pagode keine schöne Stadt, aber extrem beeindruckend.
Meine Frau hat mehr als eine Träne zerdrückt, als wir uns von Myat verabschieden mussten.
Dann der Flug nach Siem Reap mit dieser sehr kurzen Transferzeit in Bangkok – auch wieder perfekt organisiert. Bordkarten für den Anschlussflug gab es schon in Yangon, ebenfalls den Spruch der Check-In-Angestellten „i changed your seat to the very front oft he plane to be quick in transfer“. Beim Transfer in Bangkok stand jemand direkt von dem ankommenden Flieger mit einem Schild, auf dem das Anschlussgate stand. Kein langes Suchen, einfach nur gut.
In Siem Reap setzte sich dann fort, was in Myanmar begonnen hatte: Ein sehr nettes Hotel in einer Seitenstraße, der persönlich sehr engagierte Guide Nin. Er schlägt uns für den ersten Abend einen kleinen Zirkus vor, der aus einem sozialen Projekt entstanden ist und der uns sehr gut gefallen hat. Er kennt die besten Stellen für Sonnenauf- und untergänge, er weiß wann es wo nicht so voll ist. Er bringt uns die geschichtlichen Hintergründe Angkors näher und er erzählt von seinen Erlebnissen aus dem Krieg und von seiner Familie.
Angkor Wat war erwartungsgemäß selbst morgens um 7 überfüllt, aber all die anderen kleinen und großen Tempel in der Umgebung waren sensationell. Vor allem natürlich Bayon, Banteay Srei, Neak Pean, Ta Phrom. Auch Ko Kher – wo ich ja auf eigene Faust hingefahren bin. Jedem, der einen Tag Zeit hat, würde ich diese große, faszinierende und verlassene Anlage mitsamt der eindrucksvollen Fahrt über Land dorthin empfehlen. Ach ja - der Tag auf dem Tonle Sap – ebenfalls einzigartig und nicht zu missen.
Vom zeitlichen Ablauf und auch von den Zeiträumen, die wir an den einzelnen Stationen und Orten hatten, incl. des jeweils einen freien Tages waren wir ebenfalls sehr zufrieden, jeweils fast 4 Tage Bagan und in Siem Reap und immer 1-2 Tage für die Städte.
Fremde Sprachen, fremdes Geld, fremde Kulturen, fremdes Essen – im Hotel und an der Straße. Auch das war ausreichend, lecker, spannend. Wir waren so überrascht, wie weit Myanmar ist und ein bisschen traurig, wieviel Kambodscha durch die Kriege noch aufzuholen hat.
Nochmals ganz herzlichen Dank für Ihre mit viel Mühe, Herz und Engagement perfekt organisierte Reise.
Viele liebe Grüße,
Harald und Manuela

Ananda Tempel, Bagan, Myanmar Reise
Udo S.: Myanmar Reise | 28.01.2019

"Wir wurden sehr gut betreut."

Hallo Fr. Tomeit,

Die Reise hat wunderbar geklappt, war auch in der Gestaltung genau richtig für uns. Es gab nicht ein Problem während der Reise, wir wurden sehr gut betreut. Alle Führer (und Fahrer) waren sehr freundlich und perfekt pünktlich, bemüht, der beste und in der Informationsweitergabe ausgewogenste war ganz am Schluss in Mandalay. Flüge alle sehr gut und ohne Verspätung. Hotels waren alle gut, das in Bagan liegt superschön, braucht aber bald mal eine Renovierung der Villen. Hervorzuheben in allen Hotels waren die auch die Restaurants.

Also wir waren rundum zufrieden. Herzlichen Dank für die Organisation.

Grüße, US

Brücke bei Sonnenuntergang, Mandalay, Myanmar Reise
Reto Manetsch: Myanmar Reise | 27.01.2019

"Erholsam für dein Geist."

Grüezi Frau Hörst

Es war eine sehr eindrückliche Rundreise. Die Guides waren kompetent und freundlich. Man hatte so die Möglichkeit das wahre Myanmar kennenzulernen. Die Organisation und Beratung von Ihrer Seite her war kompetent und freundlich.Das Programm ein wenig "stressig" für den Körper, aber erholsam für dein Geist. Sehr gerne wieder.

Freundliche Grüsse
Reto Manetsch

Individuelle Myanmar Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.