Unsere Kunden haben das Wort

Kundenstimmen Myanmar

Hier finden Sie Referenzen von Kunden, die bereits mit uns nach Myanmar gereist sind.

Einbeinruderer, Inle See, Myanmar Rundreise
Heidi Gerlach und Dr. Claus Orttmann: Myanmar und Singapur Reise | 28.04.2019

"Die Reisevorbereitung und Organisation für Flüge, Hotels und Reisebegleiter war in jeder Hinsicht perfekt."

Die Reisevorbereitung und Organisation für Flüge, Hotels und Reisebegleiter war in jeder Hinsicht perfekt. Alle Buchungen wurden korrekt erfüllt und reibungslos von allen Beteiligten als auch von den Partnerunternehmen abgewickelt.

Die Auswahl der Flusskreuzfahrt „Travel Thurgau“ und auch der anderen Destinationen in Yangon, Inle See, Ngapali Beach und Singapur waren hervorragend. Auch unsere Reisebegleitungen führten uns sehr kompetent , liebenswert und mit großer Freundlichkeit durch das Programm, das von Asien Special Tours perfekt zusammen gestellt war.
Außerdem wurden wir bei der Ankunft auf dem Schiff von Asien Special Tours mit einer Aufmerksamkeit überrascht.

In der Summe war es für uns eine der schönsten Reisen, die besonders auch wegen der sehr guten Organisation und Durchführung von Asien Special Tours möglich war.

Herzliche Grüße
Heidi Gerlach
Dr. Claus Orttmann

Sonnenaufgang über Bagan, Myanmar Reisen
Axel Grunewald: Myanmar Reise | 29.04.2020

"Ob wir zu zweit oder mit unseren Kindern unterwegs waren, wir erhielten so viel Betreuung wie benötigt oder gewünscht, ohne dass wir uns bedrängt oder in unserer Freiheit eingeschränkt gefühlt haben"

Die Zahl der Reisen, die wir mit Asien Special gebucht haben, spricht schon alleine für sich, zeigt dass wir von der Organisation und Durchführung komplett begeistert sind: Vietnam, Laos, Kambodscha, Sri Lanka, Indien, Bhutan und zuletzt Myanmar.

Die Möglichkeit unsere individuellen Wünsche in das Programm einfließen zu lassen ist unvergleichlich. Radfahren, Laufen, Wanderungen - immer findet sich ein interessanter Spot, an dem wir unserem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können, nie ohne dabei kulturelle Highlights auszulassen! Nie werden wir alleine gelassen, wenn etwas mal schief läuft. Ein Anruf vor Ort oder eine Mail zu Asien Special und innerhalb weniger Stunden wird optimiert. Mit Frau Hörst und Frau Helbing hatten wir stets eine zuverlässige, engagierte Beratung und Betreuung. Probleme mit dem Guide? Unzufrieden mit dem Hotel? Eine Nachricht und Asien Special reagiert. Den von Asien Special organisierten Guides konnte man Löcher in den Bauch fragen, immer erhielten wir gute Antworten, stets hatten diese ein fundiertes Wissen und konnten uns sowohl zu Landesgeschichte, zu Kultur, als auch zur aktuellen politischen und gesellschaftlichen Situation ausführlich erzählen. Jede der Reisen war ein unvergessliches Highlight. Ob wir zu zweit oder mit unseren Kindern unterwegs waren, wir erhielten so viel Betreuung wie benötigt oder gewünscht, ohne dass wir uns bedrängt oder in unserer Freiheit eingeschränkt gefühlt haben.

Dem gesamten Team von Asien Special danken wir für die super gelungenen Reiseplanungen, die exquisite Hotelauswahl, die gelungene Zusammenstellung der kulturellen Highlights, die stete Ansprechbarkeit, das Gefühl, dass das Team nur für uns da ist! Das ist unvergleichlich! Keine Frage: wir werden sicher unsere nächsten Asienreisen wieder mit Asien Special Tours planen!

Hier Eindrücke für eines der Highlights:
4 Uhr morgens. Der Wecker klingelt - sicherheitshalber auch noch der 2. Wecker. Auf gar keinen Fall dürfen wir verschlafen. Heute geht es zu den Heißluftballons. Nur mit Mühe konnte ich Sabine überzeugen dieses Abenteuer zu begehen, Bilder von Heißluftballons, die sich beim Aufsteigen berühren, der Stoff reißt, der Heißluftballon stürzt in die Tiefe - dieser Eindruck eines Videos auf YouTube saß zu tief, um angstfrei in einen solchen Ballon einzusteigen.

Aber schon alleine der Anblick der bunten Ballons am Himmel über Bagan am frühen Morgen vor zwei Tagen hat uns so fasziniert, dass wir alle Ängste über Bord geworfen haben und unbedingt zu diesem Abenteuer aufbrechen möchten.
So früh am Morgen ist es noch eisig kalt und wir kramen aus unseren Koffern die wenigen warmen Utensilien, die wir mitgebracht haben - eigentlich sind wir gar nicht auf Kälte eingerichtet, liegen doch die Tagestemperaturen bei durchschnittlich 35 Grad.

Ein uralter Bus der Gruppe "Ballons over Bagan" holt uns ab. Ein Holzaufbau auf der Plattform, keine Glasscheiben an den Seiten, sondern Holzläden, die gegen das klappern bei der Fahrt mit Holzkeilen festgeklemmt sind. Abenteuerlich geht es durch halb Bagan, wir haben das Gefühl der Bus fährt in alle möglichen Richtungen fragen uns, ob der Fahrer überhaupt weiß wohin wir müssen, vier weitere Mitfahrer werden eingeladen, bis es schließlich durch einen schmalen gewundenen Pfad auf eine große Feldfläche geht: dort liegen flach auf dem Boden zig Ballons in verschiedenen Farben auf dem Boden, mehrere Busse stehen schon verteilt über dem Feld, riesige Gebläse sind vor der unteren Öffnung der Ballons gestellt. Wir werden in ein umzäuntes Areal hinter dem Ballon verbracht, es gibt Kaffee und Keks gegen die frühmorgendliche Müdigkeit. Noch ist es dunkel um uns herum, nur die aufgestellten Scheinwerfer erhellen die Szenerie. Wenige Worte fallen, alles ist noch ein wenig schläfrig. Dann aber kommen die Ballonpiloten und bringen Leben in die schläfrige Gruppe. Wir werden eingewiesen, erhalten Anweisungen, wie wir uns zu verhalten haben, Start, Landung, mögliche Gefahren und richtiges Verhalten. Routiniert und professionell werden wir gelotst, die ganze Organisation scheint in britischer Hand und mit britischer Korrektheit geführt.

Die Gebläse füllen den Ballon mit Luft, noch liegt er auf der Seite und hebt sich nur wenig an. Dann, nach gründlicher Überprüfung aller Seile, Öffnungen, Funktionen und der Gasflaschen und Brenner schießt ein Feuerstrahl von 4-5 Metern in den Ballon, die Wärme strahlt bis zu uns, ein beeindruckendes Spektakel. Es dauert nicht lange, da richtet sich der Ballon auf, der Korb wird von der seitlichen Lage angehoben und stellt sich ebenfalls auf. Noch sind die Halteseile fest verankert, wir springen in den Korb, kurzes Warten, bis wir dran sind, und dann hebt er ab: wir schweben! Was ein Gefühl!
Um uns herum starten viele andere Ballons, über Funk stehen sie in Verbindung, sprechen miteinander und geben sich gegenseitig Hinweise, so zB ob die Luft über ihnen frei ist. Zusätzlich gibt es am Boden eine Air traffic control, die den "Flugverkehr" überwacht. Aber wir fliegen ja nicht, nein, man fährt Ballon! Die Professionalität nimmt schnell jedwede Angst und der Blick auf dieses wunderschöne Bagan nimmt uns ganz in Beschlag. Im Morgendunst schimmert die goldene Kuppel der Schwezagon Pagode und strahlt der weiße Komplex der Ananda Pagode. Bewirtschaftete Felder, grasende Kühe, romantische kleine Bauernhöfe, eine stille Idylle am frühen Morgen, noch bevor das Leben erwacht. Wundervoll. Am Horizont steigt die Sonne langsam auf, der Dunst lässt ihre Konturen verschwimmen, eine verwunschene Landschaft liegt in diesen ersten Lichtstrahlen dieses neuen Tages. Ganz sicher ist dieser Flug, dieses Erlebnis eines der vielen Highlights unserer Reise!

Mit freundlichen Grüßen
Axel Grunewald aus Karlsruhe

Junge Mönche in Myanmar, Myanmar Rundreisen
Familie Wiedemann: Myanmar Reise | 22.04.2020

"Wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich für eine wunderbare und unvergessliche Reise durch Myanmar bedanken."

Liebe Frau Hörst,

wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich für eine wunderbare und unvergessliche Reise durch Myanmar bedanken.

Bei der Beratung zur Reiseroute, Aktivitäten und Hotels haben Sie nicht nur unsere Ideen und Wünsche aufgenommen, sondern auch aufgrund Ihrer sehr guten Kenntnisse des Landes unsere ursprünglichen Pläne noch durch gute Vorschläge und Ideen optimiert, so dass wir am Schluss eine für uns perfekt passende Reise erleben durften. Detailfragen konnten wir jederzeit auch abends telefonisch klären, was für uns ganz wesentlich ist, da wir beruflich sehr eingespannt sind. Ein ganz besonderes Dankeschön dafür, dass Sie es sogar geschafft Zimmer in unserem Wunschhotel in Rangun für uns zu ergattern, obwohl das Hotel eigentlich ausgebucht war. Auch die Beantragung der Visa war völlig unkompliziert. Sie haben uns einfach ein rundum Sorglospaket geboten.

Unsere Betreuung vor Ort war ebenfalls perfekt. Am Flughafen in Rangun sind wir von unserem Reiseführer Nay Oo abgeholt werden, der uns die gesamte Reise begleitet hat. Nay Oo war phantastisch. Er hat uns nicht nur als Reiseleiter die kulturellen Schätze von Myanmar nähergebracht, sondern uns auch einen tiefen Einblick in das Leben der Burmesen von heute gewährt. Durch seine fröhliche und motivierende Art hat er dafür gesorgt, dass sogar unser 6-jähriger Sohn viel Spaß bei den zahlreichen Besichtigungen von Tempeln und Heiligtümern hatte. Und wenn es doch mal etwas lang für unseren Sohn wurde, hat Nay Oo einfach etwas mit ihm getobt.
Nay Oo hatte immer ein Gefühl dafür, wie er für uns die Reise noch einzigartiger machen kann. Da er zum Beispiel gemerkt hat, dass wir Sonnenuntergänge lieben, hat er den Reiseplan so umgestellt, dass wir auf dem Irrawaddy einen Sonnenuntergang erleben können. Außerdem hat er uns in diverse Restaurants mit phantastischen Essen geführt.
Leider gab es einen negativen Punkt auf unserer Reise: sie war viel zu kurz, das Land hätte noch so viel mehr Sehenswertes geboten.

Aufgrund unserer so positiven Erfahrung werden wir auf jeden Fall unsere nächste Asien Reise wieder mit Frau Hörst planen.

Familie Wiedemann, München

Goldener Felsen, Myanmar Rundreise
Karen: Myanmar Reise | 23.03.2020

"Wir hatten wirklich eine traumhaft schöne Reise! Die Orte waren perfekt ausgewählt und die Hotels wunderschön."

Wir hatten wirklich eine traumhaft schöne Reise! Die Orte waren perfekt ausgewählt und die Hotels wunderschön. Myanmar erschien uns auf jeder Station so besonders und unvergesslich.

Individuelle Myanmar Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Montag - Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr