Unsere Kunden haben das Wort

Kundenstimmen Myanmar

Hier finden Sie Referenzen von Kunden, die bereits mit uns nach Myanmar gereist sind.

Junge Mönche, Shwezigon Walkaway, Bagan, Myanmar Reise
Doris K. und Brigitte N.: Myanmar Reise | 03.02.2020

"Sie haben mit unglaublichem Feinsinn und Einfühlungsvermögen unsere Bedürfnisse und Wünsche erfasst und in Perfektion erfüllt!"

Sehr geehrte Frau Walter!

Liebe Katja,

unser Urlaub in Myanmar war ein Hammer!

Der von uns erdachte und von Asien Special Tours – unter Ihrer Hand – kreierte Urlaub in diesem bezaubernden Land hat alle unsere Vorstellungen bei weitem übertroffen. Wir bedanken uns für Ihre sorgfältige und exakte Planung, wir hatten nicht eine Panne und die Auswahl der Hotels war absolut perfekt, ganz besonders muss allerdings das Hotel Sandoway in Ngapali, erwähnt werden – die Woche an diesem Traumstrand (ideal für Meer-Schwimmer) in unserer Strandvilla war sehr beglückend.
Während unserer 14-tägigen Rundreise im Land hatten wir mit unserer reizenden, äußerst bemühten und sehr kompetenten Reiseleiterin Diri ein unglaubliches Glück. Sie konnte uns in ihrer unvergleichlichen, fröhlichen und liebenswürdigen Art eine Unmenge an Informationen übermitteln, die unsere tägliche geistige Kapazität schon fast überforderte. Sie hatte mit uns unglaubliche Geduld, wenn wir auf Motivsuche waren und auch mit dem Verständnis alle Fahrer /Bootsführer unterwegs konnten wir jederzeit rechnen, wenn wir ein Fotomotiv ausgemacht hatten. Kurz – diese unglaubliche Fürsorge und Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft haben wir sonst wo auf der Welt selten erlebt.

Die Schönheiten (religiöse Kunstwerke, monumentale Architektur, feinstes Kunsthandwerk, aber auch die grandiosen Landschaften) waren überaus beeindruckend und haben sich bei uns tief eingeprägt. Wir wünschen dem Land und den Menschen dieses Landes eine gute Zukunft, wir werden diese Reise immer in bester Erinnerung bewahren.

Bei Ihnen, liebe Katja, bedanken wir uns ganz besonders, denn Sie haben mit unglaublichem Feinsinn und Einfühlungsvermögen unsere Bedürfnisse und Wünsche absolut erfasst und in Perfektion erfüllt!
Herzlichen Dank, wir planen schon für 2021, vielleicht hören wir bald wieder voneinander!

Liebe Grüße aus einem schon recht frühlingshaften Kärnten
Doris K. und Brigitte N.

Sonnenaufgang über Yangon, Myanmar Rundreise
Dr. Carolin Lang-Groß und Markus Groß: Myanmar und Südostasien Reise | 30.12.2019

"Ein Traumurlaub mit unbeschreiblicher Faszination!"

Ein Traumurlaub mit unbeschreiblicher Faszination!

Lange schon bin ich vom Buddhismus und deren verschiedenen Ausprägungen fasziniert. Auch von der asiatischen Gastfreundschaft wurde mir schon häufig vorgeschwärmt. Daher lag es für mich nahe, sich mit den unterschiedlichen angebotenen Rundreise durch Südostasien zu befassen und sich mit den interessantesten Aspekten Asiens zu beschäftigen. Schnell stellt man fest, dass eine einzelne Reise nie alle Sehenswürdigkeiten dieses faszinierenden Kontinents abdecken kann. So sind meine Frau und ich schnell auf Asien Special Tours als Anbieter individueller, geführter Rundreisen gekommen. Hier konnten wir uns einen individuellen Reiseverlauf zusammenstellen, in dem die für uns spannendsten Aspekte Asiens aus diversen Reiseangeboten in einer Reise ganz nach unserem Geschmack gebündelt werden können. Lange haben wir über unseren idealen Reiseverlauf gebrütet und uns mindestens ebenso lange auf diese Reise gefreut.

Unsere Traumreise sollte uns den Tempeln und dem Buddhismus in Myanmar näher bringen. Die Shwedagon-Pagode in Yangon wollten wir mit eigenen Augen sehen, die unbegreiflich vielen Tempel und Stupas in Bagan durchstreifen und die Mönche beim Sammeln der Essensspenden und in Ihrem Tempel live erleben. Erholen wollten wir uns mit einem kurzen Aufenthalt am Traum-Sandstrand in Ngapali. Abwechslung zur Kultur erleben und den Elefanten im Camp bei Kalaw von Angesicht zu Angesicht gegenüber stehen während wir sie füttern und waschen.
Weiterführend nach Thailand wollten wir die Natur hautnah erleben in den Nationalparks Erawan und Khao Yai.
Auch die laotischen Wasserfälle in Kuang Si dürfen auf so einer Traumreise natürlich nicht fehlen!
Und selbstverständlich muss man sich mehrere Tage in Kambodscha für die vielen ausufernden Tempel Angkors Zeit nehmen!

Mit hohen Erwartungen sind wir unsere Traumreise gestartet... und mit noch mehr Begeisterung erholt und endlos fasziniert zurückgekehrt!

Das wir am Ende der Reise tatsächlich mit noch mehr Faszination auf diese fernen Länder blicken können, ist nicht zuletzt dem hoch-motivierten und mindestens ebenso zuvorkommenden Team von Asien Special Tours und den überaus engagierten Partnern vor Ort zu verdanken! Waren wir anfangs noch zögerlich, ob dieses exklusive Reiseangebot auch für den sparenden Otto-Normalverdiener wie uns das passende Angebot bereit hält, haben doch schon die ersten Telefonate schnell gezeigt, dass das Team auch für den nicht ganz so betuchten Reisenden eine luxoriöse und komfortable Auswahl an Hotels und Highlights bereithält. Spätestens in Angkor zeigt sich dann der Vorteil einer privaten Reise mit Reiseleitung und Fahrer gegenüber den Gruppenreisen, die wir sonst gerne unternehmen. So können wir auch im größten Touristentrubel dennoch immer in Ruhe unsere Fotos machen und uns die spannenden Geschichten und Hintergrundinformationen zum besuchten Tempel anhören, während die Reisegruppen bereits am Treffpunkt auf die letzten Nachzügler warten. Während wir gelassen und begeistert die Eindrücke aufnehmen und in Fotos festhalten sehen wir um uns herum gehetzte Gruppenmitglieder, die sich bemühen den Anschluss nicht zu verpassen. So ist dann auf dem Weg zwischen den geplanten Terminen noch Zeit für einen kurzen zusätzlichen Fotostopp bei einem Tempel auf dem Weg und man erhält noch weitere faszinierende Eindrücke, die man sich trotz Vorbereitung und Reiseführer nie hätte erträumen lassen...

Frau Tomeit und Frau Adamo vom Team von Asien Special Tours haben sich sehr viel Mühe gegeben, unsere Wünsche und Vorstellungen eines Asienbesuchs in eine perfekte, abwechslungsreiche Rundreise zu verpacken, in der Ereignisreichtum und Erholung gleichermaßen groß geschrieben werden. Und die lokale Reiseleitung hat uns tagtäglich wieder mit tollen Foto-Tipps, zusätzlichen Infos und einer perfekten Mischung aus Organisation und Improvisation beim Eingehen auf unsere Sonderwünsche stets aufs Neue begeistert und überrascht. So konnten wir mit einem spontanen Halt am Morgenmarkt die Durian verkosten und bei einer spontanen, kurzen Vogelexkursion nach einem ereignisreichen Tag in den Feierabend abtauchen.

Auch das Glück spielt manchmal eine entscheidende Rolle: die für uns wohl nachhaltigste Erfahrung haben wir bei der Essensspende in einem Kloster erleben dürfen. Sind wir doch eigentlich zum Kloster gekommen, um den Mönchen ein Mittagessen zu offerieren, so waren doch wir am Ende die reich Beschenkten. Eine Einheimische hatte eine Zeremonie vorbereitet und das Kloster sowie die Einheimischen des Dorfes zum Essen einzuladen. Wäre in unserem Kulturkreis das Auftauchen von Touristen wohl eher als störend empfunden worden, war es für besagte Organisatorin die größte Freude, uns einzuladen und mit abwechslungsreichen Köstlichkeiten zu verköstigen. Mit unserem Erscheinen haben wir den gastfreundlichen Menschen eine unbeschreibliche Freunde gemacht und konnten die oft beschiedene Gastfreundschaft so hautnah miterleben. Nie hätten wir uns träumen lassen, eine derartig faszinierende Erfahrung erleben zu dürfen!

Natürlich kann man nicht immer nur vom Glück verfolgt sein und darf sich auch vom schlechtem Wetter nicht die Stimmung verhageln lassen. So wartet ein Nationalparkbesuch an einem verregneten Tag leider nicht mit der erhofften Artenvielfalt auf. Und auch der von mir lange ersehnte Helikopterflug über Angkor enttäuscht ob der vielen unscharfen und kontrastarmen Bilder doch sehr. Dennoch würden wir die Reise in keinem einzigen Punkt abändern wollen und können die Reise jederzeit genauso weiterempfehlen!

Diese Eindrücke sowie tausende Bilder unbeschreiblicher Fotomotive werden uns unser Leben lang begleiten und wir freuen uns schon auf die nächste ereignisreiche Reise mit diesem tollen Team!

Vielen Dank!
Dr. Carolin Lang-Groß und Markus Groß

Tempellandschaft von Bagan, Myanmar Rundreise
Ehepaar Hengen: Myanmar Reise | 23.12.2019

"Unsere Erwartungen sind alle erfüllt bzw. übertroffen worden."

Liebe Frau Walter,

In einem Satz: Es war eine fantastische Reise. Und es hat alles bestens geklappt.

Wir hatten mit Yan Naing Tun einen wirklich exzellenten Führer, der in seiner ruhigen Art nie Stress verbreitete, auf alle unsere Fragen und Wünsche einging und den man in jeder Beziehung wärmstens weiterempfehlen kann.
Durch ihn hatten wir auch die Gelegenheit, einen tiefen Einblick in die Landesküche zu erhalten (wir haben mittags fast ausschließlich in einheimischen Restaurants gegessen) ...und wir konnten durch seine geschickte Planung des Tagesablaufs die Touristenströme weitestgehend umschiffen.

Highlights der Reise:

Die U-Bein-Brücke vom Boot im Licht der untergehenden Sonne
Die Po-Win-Taung-Höhlen mit ihrem faszinierenden Lichtspiel auf Wandmalereien und Buddhastatuen
Die Bootsfahrt nach Bagan und Ankunft dort ebenfalls bei Sonnenuntergang
Dann natürlich: die Ballonfahrt über das Tempelfeld. Einzigartig!
In Bagan haben wir dann auch die E-Scooter ausprobiert. Eine Herausforderung auf dem sandigen Boden und ein Abenteuer.
Schöne Bergwanderung zu Bergdörfern bei Kalaw und der Genuss, eine Avocado frisch vom Baum zu genießen. Der frische cremige Geschmack ist so ganz anders, als die Avocados, die man hier zu kaufen bekommt.
Die Zugfahrt war so eindrucksvoll, dass wir bis nach Heho weitergefahren sind.
Dann über den Inle-See und die Zufahrt zum Villa Inle Resort durch die schwimmenden Gärten und den Seerosengürtel. War wirklich ein guter Tipp von Ihnen, dieses Hotel zu wählen.
Und der lange Weg über den See nach Indein ist wirklich zu empfehlen (auch wenn es morgens noch empfindlich kalt war, 6 Grad, und der Fahrtwind trotz Decke durch die Kleider pfiff).
Die Stupa-Ruinen dort sind wirklich sehenswert!
Problemloser Flug nach Yangon und abends 3 Stunden an der Shwedagon-Pagode. Eine einzigartige stimmungsvolle Erfahrung.
Die Fahrt mit der Ringbahn ist wirklich zu empfehlen. Sie erlaubt einen guten Einblick in das Alltagsleben der Menschen.
Chinatown, quirlig, chaotisch, aber einfach sehenswert.
Und schlussendlich: Die Freundlichkeit der Menschen, die wir in dieser Form in kaum einem anderen, der von uns bereisten Länder gefunden haben

Nun sind wir also wieder zurück mit einer Fülle von Eindrücken, Bildern und Filmmaterial, deren Aufarbeitung uns in den nächsten Monaten beschäftigen wird.
Darauf freuen wir uns ganz besonders: so haben wir doch die Gelegenheit alle Details nochmal Revue passieren zu lassen.

Bei Ihnen, Frau Walter, möchten wir uns ganz herzlich für Ihre Tipps, die Planung und Organisation der Reise bedanken. Unsere Erwartungen sind alle erfüllt bzw. übertroffen worden.

Herzliche Grüße
Ralph und Renate Hengen

Individuelle Myanmar Rundreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Montag - Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr