Myanmar - Kyauk Kalap Pagode in Hpa An
Template: reise_einzelreise.html

Myanmar Rundreise - der unbekannte Süden

Lernen Sie den unter den meisten Reisenden noch unbekannten Süden Myanmars kennen. Dabei erkunden Sie Mawlamyaing und Hpa An, zwei Städte, die vom Tourismus noch weitestgehend unberührt sind. Der Goldene Felsen als eine der heiligsten Stätten des Landes gibt Ihnen einen Einblick in die Glaubenswelt des Landes – und ist gleichzeitig ein Naturphänomen. Diese Reise ist ideal für alle, die abseits der klassischen Route reisen möchten und offen für kleine Abenteuer sind.

Reiseverlauf (5 Tage / 4 Nächte)

Yangon – Bago – Kyaiktiyo – Hpa An – Mawlamyaing – Yangon

Ihre persönlichen Specials

Sicherheit und Flexibilität durch eine private, deutschsprachige Reiseleitung und einen eigenen Chauffeur * Sorgfältig für Sie ausgewählte Hotels * hauseigene Visaabteilung * heilige buddhistische Stätte Kyaiktiyo und Goldener Felsen * Bago, Hauptstadt des Mon-Königreiches * imposanter Shwethalyaung-Tempel und liegender Buddha * Mawlamyaing, pittoreske ehemalige Hauptstadt des British Burma * beeindruckende Kyaikthanlan Pagode * Begegnungen abseits der großen Ströme * satte Natur und spektakuläre Felsen * ruhig gelegene Seen und Höhlen erkunden * bunte Märkte und freundliche Menschen

Myanmar - Übersichtskarte Reiseverlauf
Telefon-Bild Veronika Billinger

Wir beraten Sie
gerne persönlich
+49 (0)89 127 0910


So individuell wie Sie
       So persönlich wie Ihre Wünsche
   So wertvoll wie Ihre Zeit

Passend zur Reiseidee:
 

1. Tag: Yangon – Bago – Kyaiktiyo – Goldener Felsen

Myanmar - liegender Buddha in Bago

Nach einem frühen Frühstück fahren Sie etwa 90 Kilometer nach Bago – der ehemaligen Hauptstadt mit scheinbar zahllosen Buddha-Statuen und Tempeln. Unterwegs sehen Sie ein Kriegsdenkmal aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie überqueren die Sittaung-Brücke und beobachten die Aktivitäten auf dem Fluss: quirlige kleine Märkte sind am Wasser aufgebaut, kleine Boote kommen und gehen, Wasserbüffel ziehen Karren gemächlich die Landstraße entlang. In Bago angekommen, besuchen Sie die 1.000 Jahre alte Shwemawdaw-Pagode, die eine noch höhere Spitze hat als die Shwedagon-Pagode. Dann verlassen Sie Bago und fahren auf direktem Weg zum Kinpun-Camp (circa 3,5 Stunden) nahe des Goldenen Felsen – die Einheimischen nennen ihn Kyaikthiyo. Der massive Felsbrocken ist vollkommen in Blattgold gehüllt und balanciert auf der Kante einer zerklüfteten Klippe – dem Glauben der Einheimischen nach auf einer einzigen Haarsträhne Buddhas. Die Pagode zu erreichen, ist recht abenteuerlich: Auf dem offenen Verdeck eines LKWs passieren Sie eine kurvige Straße (circa 1 Stunde Fahrt). Wenn Sie schon mal so eng mit Einheimischen beisammen sitzen, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und ein Gespräch beginnen. Gerne können Sie auch schon am Basislager aussteigen (45 Minuten Fahrt) und gemeinsam mit vielen Pilgern den Berg auf dem 1.000 Jahre alten Weg erklimmen (vier Kilometer). Die Mühe lohnt sich: Dort oben erwarten Sie ein atemberaubender Ausblick und eine schöne Stimmung. Buddhisten aus ganz Südostasien singen die ganze Nacht, zünden Kerzen an und meditieren. Übernachtung nahe des Goldenen Felsen.

Hinweis: Die Fahrt vom Kinpun-Camp zu dem Punkt, ab dem Sie zum Goldenen Felsen hinauf wandern, erfolgt in einem lokalen, sehr vollen und unbequemen LKW. Die LKW fahren erst los, wenn sie vollbesetzt sind; wir bitten Sie daher um Geduld und Ver-ständnis. Optional können Sie gegen Aufpreis auch einen privaten LKW buchen.

2. Tag: Goldener Felsen – Hpa An

Myanmar - Goldener Felsen

Selbst wenn Sie ein Morgenmuffel sind, sollten Sie es ausnutzen, dass Ihr Hotel so nah am Goldenen Felsen liegt. Der Zauber und die andächtige Stimmung zu dieser Tageszeit sind einfach großartig. Bevor Sie wieder hinunter wandern, bleibt genügend Zeit, um die verstreut am Bergrücken des Mount Kyaikhtiyo gebauten Stupas und Heiligtümer zu besuchen. Unterwegs auf der Fahrt nach Hpa An, der Hauptstadt des Staates Kayin, halten Sie beim Kyauk-Kalap-Kloster inmitten eines künstlichen Sees mit einer Pagode auf einer bizarren Felsformation. Genießen Sie einen tollen Blick von oben auf die einmalige Gegend. Rund um das idyllische Dorf Lakkhana des Kare-Stammes ist die Landschaft einfach atemberaubend, ruhig und poetisch. Sie erreichen es über eine kleine Brücke, die Sie zu Fuß überqueren müssen, um einen kleinen Spaziergang dort zu machen, sich mit den Einwohnern unterhalten und deren Lebensweise etwas näher zu kommen. Danach werden Sie die Kaw-Ka-Thaung-Höhle in der Nähe von Lakkhana besuchen, die von mehr als 100 stehenden Buddha Statuen gesäumt wird und an einen großen See grenzt, der zu einer kleinen Abkühlung einlädt. Je nach Lust und Laune können Sie auf ein Kayak umsteigen und Ihre Erkundung vom Wasser aus machen: Sie paddeln vorbei an üppiger Vegetation, Reisfeldern und Kalksteinfelsen – und genießen die Stille der Natur. Auch wenn Sie nicht schwimmen, werden Sie von den neugierigen und freundlichen Einheimischen begrüßt, die sich im kühlen Wasser erfrischen. Nun geht es in Richtung der Saddar Höhle, der beeindruckendsten in der Umgebung. Ihr Innenraum ist fast so groß wie ein Stadion und Sie benötigen eine Taschenlampe zum Hindurchgehen. Bei Ihrer Ankunft auf der anderen Seite der Höhle begrüßt Sie eine malerische Landschaft. Hier können Sie auch per Boot die umliegende Gegend und den See erkunden. Am Ende des Tages haben Sie sich Erholung und Entspannung verdient, und es geht zurück nach Hpa An. Je nach Zeit besteht die Möglichkeit, an der Shwe-Yin-Hmyaw-Pagode einen kurzen Stopp einzulegen. Hier treffen sich die Einheimischen am Abend und sehen die Sonne über dem Salween-Fluss untergehen. Übernachtung in Hpa An.

F

3. Tag: Hpa An – Mawlamyaing

3. Tag: Hpa An – Mawlamyaing<br><br>

Der heutige Tag beginnt mit einem Besuch des bunten Morgenmarktes in Hpa An. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Mawlamyaing. Von 1827 bis 1852 diente der Ort als Hauptstadt des britischen Burma und hat sich während dieser Zeit zum Haupthafen für Teakholz entwickelt. Heute ist Mawlamyaing die Hauptstadt des Mon-Staates, einer der ältesten Kulturen Myanmars. Sie werden zum Flussufer des Salween gebracht, wo ein lokales uriges Boot bereits auf Sie wartet. Sobald Sie die Mündung des Salween-Flusses hinter sich gelassen haben, öffnet sich vor Ihnen eine pittoreske Landschaft aus Kalksteinfelsen. Auf der entspannen Flussfahrt lernen Sie auch Stück für Stück die kleinen, aber prächtigen Inseln an der Grenze der Staaten Kayin und Mon kennen. Wenn Sie möchten, können Sie auch in einem dieser Dörfer für einen kleinen Spaziergang anhalten. Auf dem Weg halten Sie im Dorf Kawhnat: ein Geheimtipp für alle Reisenden, die den Süden erkunden. Entdecken Sie die einzigartige, kleine Tempelanlage, in der noch viel altes Kunstwerk als Dekoration zu bestaunen ist. Gebaut und gestiftet wurde sie von U Nar Auk, einem berühmten burmesischen Unternehmer. Später erreichen Sie Mawlamyaing. Nach dem Check-in im Hotel starten Sie zu einer Orientierungstour durch die Stadt und nehmen während eines Spaziergangs entlang der Strand Road die Atmosphäre der Stadt in sich auf. Nun steht der Besuch des Klosters Queen Sein Don auf dem Programm, das durch seine filigranen Holzarbeiten und Ornamenten besticht. Zum Abschluss des Tages lernen Sie noch die Kyaikthalan-Pagode kennen, die sich auf einem kleinen Hügel befindet. Abgesehen von ihrer Pracht bietet sie Ihnen auch einen grandiosen Blick über die Stadt und die umliegenden Wasserwege. Genießen Sie das Licht der untergehenden Sonne und die ruhige Atmosphäre am Abend. Falls es die Zeit erlaubt, schlendern Sie noch über dem Gemüse-Nachtmarkt von Mawlamyaing und beobachten das geschäftige Treiben der Marktverkäufer. Übernachtung in Mawlamyaing.

F

4. Tag: Mawlamyaing – Bilu-Insel – Mawlamyaing

Myanmar - Buddhastatuen in Kaw Gun-Höhle

Nach dem Frühstücken besuchen Sie den pulsierenden Zyegyi-Zentralmarkt. Anschließend setzen sie mit einer landestypischen Fähre zur Bilu-Insel über. Bilu ist eine autarke Insel des Mon-Stammes, auf der über 64 Dörfer durch ausgefahrene und abenteuerliche Wege miteinander verbunden sind. In einem offenen LKW (Tuk Tuk) duchqueren Sie die üppige Vegetation und idyllischen Dörfer. Hier werden nicht nur Kokosnussfasermatten, sondern auch Bestecke und Teekessel hergestellt. Halten Sie unbedingt an den kleinen Holzverarbeitungsgeschäften, in denen typische myanmarische Wanderstöcke und hölzerne Stifte gefertigt werden. Weiter geht Ihre Fahrt durch beschauliche Reisfelder und friedvolle Dörfer, in denen die Zeit scheinbar stehengeblieben ist. Halten Sie für Fotostopps wo immer Sie möchten, um Schnappschüsse von der großartigen Landschaft und des örtlichen Lebens zu machen. Ein weiteres lokales Boot bringt Sie am späten Nachmittag vom anderen Ende der Insel zurück nach Mawlamyaing.

Optional: Anstelle des Tuk-Tuks können Sie die Insel auch mit dem Fahrrad erkunden. Die Mountain Bikes werden zusammen mit Ihnen von Mawlamyaing an Bord der Fähre transportiert. Diese Tour ist körperlich anspruchsvoller (größtenteils flache Straße – teils asphaltiert, teils holperig), aber bei körperlicher Fitness werden die Anstrengungen entsprechend belohnt. Je nach Fitnessgrad wird zwischen 1 – 3 Stunden Fahrrad gefahren. Ein Tuk Tuk wird Sie dennoch begleiten, falls Sie ihre Radtour vorzeitig abbrechen möchten.

FM

5. Tag: Mawlamyaing – Yangon

5. Tag: Mawlamyaing – Yangon<br><br>

Nach einem entspannten Frühstück fahren Sie durch Kautschukplantagen und typische Dörfer zurück nach Yangon (300 Kilometer – 6,5 Stunden).

F

Preise

*Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise
  und Ihr Preis.
  Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.

*Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem
  persönlichen Reiseleiter.
  Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Leistungen

Alles einblenden
Alles ausblenden
  • Eingeschlossene Leistungen

    • Übernachtungen in den angegebenen Hotels, je nach Verfügbarkeit
    • Mahlzeiten laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Durchgängig deutschsprachige Reiseleitung
    • Alle Eintrittsgelder für das oben beschriebene Programm
    • Trinkwasser während der Besichtigungen
    • Transfers und Touren mit privatem, klimatisiertem Fahrzeug
    • 24–h Notfallnummer im Zielgebiet
    • Servicegebühren, Steuern und Gepäckabfertigung
    • Reisepreissicherungsschein
    • 1 Myanmar Reiseführer
  • Nicht eingeschlossene Leistungen

    • Konsulargebühren für das Visum und entstehende Portokosten für die Besorgung (abhängig vom Reiseland und Beantragungsweg); unsere hausinterne Visaabteilung steht Ihnen gerne zur Verfügung
    • Optionale Touren
    • Reiseschutz
    • Alle anderen Touren und Mahlzeiten, die zusätzlich zu den oben genannten in Anspruch genommen werden
    • Persönliche Ausgaben
    • Trinkgelder
    • Weitere Leistungen, die nicht explizit unter „eingeschlossene Leistungen“ erwähnt werden

Übernachtungen

Stadt Hotel Kategorie Nächte
Goldener Felsen Mountain Top Hotel Deluxe 1
Hpa An Hpa An Lodge Kayin Cottage 1
Mawlamyaing Attran Hotel River View Suite 2

Passend zur Reise-Idee:


Unsere Empfehlungen

Burma Rundreise und Baden

Burma Rundreise und Baden am Strand von Ngapali

Lernen Sie während dieser zweiwöchigen Rundreise die Höhepunkte des faszinierenden Landes kennen.

Myanmar Rundreise - Süden

Myanmar Rundreise durch den unbekannten Süden

Erkunden Sie den unbekannten Süden Myanmars, der vom Tourismus weitestgehend unberührt ist.

Myanmar Rundreise - mystisches Myanmar

Myanmar Rundreise durch das mystische Myanmar

Erleben Sie die mystischen Orte des Landes, wie die heiligste Pilgerstätte und den Goldenen Felsen.

Myanmar by Bike

Myanmar Fahrradreise von Yangon nach Bagan

Erleben Sie die beschaulichen Dörfer des Landes und die wunderschönen Tempel auf zwei Rädern.



Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Asien-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner
Go Asia Award 2014 - Best Tour Operator in Asia - 1st Place

Asien Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Lutz

Adams-Lehmann-Straße 109
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-0
Telefax: +49 (0) 89-127091-199


Zur Facebookseite von Asien Special Tours